0
0 In Allgemein

Du siehst nur mit dem Herzen gut

Herzenswege.eu - by Grit Müller

Unser Leben ist stetige Bewegung und Veränderung – und so stehen wir immer wieder an sogenannten Scheidewegen, die von uns verlangen, dass wir uns entscheiden.

Nicht selten ist es so, dass wir am liebsten hätten, dass alles so bleibt wie es ist und wir bauen Widerstand gegen Veränderung auf – doch das Leben fließt – und wir tun gut daran, mit ihm mitzufließen.

Was wäre, wenn jegliche Veränderung in deinem Leben FÜR dich wäre – sei es auch noch so „unbequem“, diese zuzulassen?

Wenn wir uns gönnen, uns an dieser Stelle einmal umzudrehen und liebevoll zurückzublicken, dann werden wir erkennen, dass die schwierigsten Situationen immer das größte Wachstum für uns in sich bargen.

Doch immer wieder tun wir uns in gewisser Weise schwer mit Veränderung – und sei es nur deshalb, weil sie uns in bisher Unbekanntes führt und wir unser Gewohntes verlassen müssen. Aus diesem Grunde verharren wir oft in Konstellationen, die uns schon längst nicht mehr guttun – in denen wir uns alles andere als frei, kraftvoll und erfüllt fühlen, sondern einfach nur tapfer aushalten.

Unser Kopf sagt uns „Ich muss doch Geld verdienen. Ich muss doch eine Arbeit haben. Ich muss doch den Erwartungen an mich gerecht werden. Ich muss es doch gut machen. Ich muss doch den Kindern etwas bieten. Ich muss doch ein guter Mensch sein. Ich muss das Haus, das Auto abzahlen. Ich muss etwas „Vernünftiges“ aus mir machen … usw., usw. …

… Ich muss, ich muss, ich muss … kennst du diese Stimme in dir? Wo hat sie dich in aller Regel hingeführt? Haben dich diese Entscheidungen freier gemacht? Haben sie mehr wahrhaftiges Wohlgefühl in dir erzeugt? Wurdest du ruhiger, gelassener, auf Dauer zufriedener?

Wer ist der „Treiber“ dieser Stimme? Ist es die Freude? Nein – in aller Regel ist es die Stimme der inneren Unfreiheit und der Angst, die uns in diesem „MUSS“ hält. Es sind Glaubenssätze, die unser Tun lenken – auch wenn sie gar nicht unsere sind und wir sie nie dahingehend überprüft haben, ob sie überhaupt unserer eigenen, innersten Wahrheit entsprechen.

Hast du je in Erwägung gezogen, dass diese Stimme dir nicht die Wahrheit über dich sagt?

Wie oft hast du Entscheidungen ganz bewusst aus einer inneren Freiheit heraus gefällt und hast damit noch mehr Freiheit und Wohlgefühl in dir erzeugt?

Was wäre, wenn es einen anderen Teil in dir gäbe, der vor NICHTS Angst hat, der keine Begrenzungen kennt – sondern nur dein wundervolles, vollkommenes Potenzial? Der sich nicht an dem ausrichtet, was andere denken oder tun; der keine Konkurrenz und keine Zweifel kennt – sondern einfach nur um deine EINZIGARTIGKEIT weiß?

Was wäre, wenn es diesen Teil in dir gäbe, der WEISS, dass du längst dieses wundervolle, großartige Wesen BIST, das du immer schon sein wolltest – und dass du es schon IMMER warst?

Und was, wenn es einen Ort in dir gäbe, an dem du der höchsten Version deiner selbst begegnen könntest – und endlich WÜSSTEST, dass du reine Liebe bist, pure lichtvolle, lebendige Energie – das LEBEN SELBST, das nur darauf wartet, von dir in der erfülltesten Version gelebt zu werden? Einen Ort, an dem es keine Fehler, keine Urteile und keine Strafen gibt – nur das Erkennen des Fehlenden, das Freisein von Angst und Bewertungen?

Du kennst diesen Ort – es ist dein HERZ.

Stell dir vor, du würdest alles in deinem Leben NUR aus deinem klaren Bewusstsein, dass du einzigartig und über alles geliebt bist – sprich, dass es dir an NICHTS fehlt, was du WIRKLICH brauchst – entscheiden.

Welche Wege würdest du dann gehen? Und vor allem: WIE würdest du sie gehen? Und du würdest dabei nicht durch die Augen der Angst und der Vergangenheit blicken, sondern durch die Augen der Vollkommenheit, der Güte – WIE würdest du dich dabei fühlen? Wer wärest du, wenn du Wege nicht deshalb gingest, weil du meinst, du MUSST sie gehen, sondern weil dein fühlendes, wissendes Herz dich dorthin leitet und du im wahrsten Sinne „aus ganzem Herzen“ sagst „Ja, ich will.“ Mit einem „Ich will“, das deinem freien, freudigen Willen entspringt und nicht einem „Ich muss“, das gegen alles in dir kämpft, das dich deinem wahren Wesen zuführen will?

JEDE Wahl, jede Entscheidung, die du mit deinem Herzen triffst, führt dich auf Wege, die deiner inneren Wahrheit entsprechen – DAS sind DEINE Wege – die Wege deines Herzens.

Alles Liebe,

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Du könntest auch dies mögen

Keine Kommentare

Antworten