0

Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Einzelseminare

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Februar 2019

Leben oder Funktionieren, Teil 2 (15. bis 17. Februar 2019)

15. Februar 2019 @ 10:00 - 17. Februar 2019 @ 17:00
Seminarhaus am Liebfrauenberg, Am Liebfrauenberg 28
Selters/Haintchen (Taunus), 65618
+ Google Karte

Zweiteiliges Seminar á 2,5 Tage. Außergewöhnlich oder gewöhnlich? Unser Dasein kann außergewöhnlich oder gewöhnlich sein – wir können leben oder funktionieren. „Gewöhnlich“ kommt von „Gewohnheit“ – und wir sind es gewohnt, uns in Routinen zu bewegen, in denen wir ständig Gewohntes wiederholen. Das gibt uns einerseits vermeintliche Sicherheit, da es das für uns Bekannte ist – andererseits reduziert es uns auf ein begrenztes Maß – wir funktionieren mehr als dass wir leben – „Leben“ kommt von „Lebendig“. Lebendigkeit bringt uns auf den Pfad des Außergewöhnlichen – den Pfad unserer Einzigartigkeit, des Entdeckens, des Staunens, der Freude und der wahren Freiheit – dem Freisein von Ängsten, Konditionierungen und Begrenzungen. Zu „leben“ bedeutet, aus unseren Begrenzungen herauszutreten.  An die Stelle der ewigen Suche nach Sicherheit tritt das Entdecken stets vorhandener Möglichkeiten. Unser Tunnelblick weicht der Sicht auf ein unendliches Potenzial. Dafür müssen wir in der Lage sein, mündige Entscheidungen für uns zu treffen. Mündig sind wir jedoch erst wirklich, wenn wir emotional erwachsen sind. Solange wir unseren eigenen Gefühlen ausgeliefert sind, bewegen wir uns energetisch im Kindheitsstadium. Wir müssen wahrhaft erfassen, in welchen Kreisläufen wir uns bewegen, um uns bewusst dafür oder dagegen zu entscheiden. Dabei führt kein Weg daran vorbei, die…

Mehr erfahren »

September 2019

Leben oder Funktionieren, Teil 1 (02. bis 04. September 2019)

2. September 2019 @ 10:00 - 4. September 2019 @ 17:00
Seminarhaus am Liebfrauenberg, Am Liebfrauenberg 28
Selters/Haintchen (Taunus), 65618
+ Google Karte

Zweiteiliges Seminar á 2,5 Tage Außergewöhnlich oder gewöhnlich? Unser Dasein kann außergewöhnlich oder gewöhnlich sein – wir können leben oder funktionieren. „Gewöhnlich“ kommt von „Gewohnheit“ – und wir sind es gewohnt, uns in Routinen zu bewegen, in denen wir ständig Gewohntes wiederholen. Das gibt uns einerseits vermeintliche Sicherheit, da es das für uns Bekannte ist – andererseits reduziert es uns auf ein begrenztes Maß – wir funktionieren mehr als dass wir leben – „Leben“ kommt von „Lebendig“. Lebendigkeit bringt uns auf den Pfad des Außergewöhnlichen – den Pfad unserer Einzigartigkeit, des Entdeckens, des Staunens, der Freude und der wahren Freiheit – dem Freisein von Ängsten, Konditionierungen und Begrenzungen. Zu „leben“ bedeutet, aus unseren Begrenzungen herauszutreten.  An die Stelle der ewigen Suche nach Sicherheit tritt das Entdecken stets vorhandener Möglichkeiten. Unser Tunnelblick weicht der Sicht auf ein unendliches Potenzial. Dafür müssen wir in der Lage sein, mündige Entscheidungen für uns zu treffen. Mündig sind wir jedoch erst wirklich, wenn wir emotional erwachsen sind. Solange wir unseren eigenen Gefühlen ausgeliefert sind, bewegen wir uns energetisch im Kindheitsstadium. Wir müssen wahrhaft erfassen, in welchen Kreisläufen wir uns bewegen, um uns bewusst dafür oder dagegen zu entscheiden. Dabei führt kein Weg daran vorbei, die…

Mehr erfahren »

Oktober 2019

Leben oder Funktionieren, Teil 2 (25. bis 27. Oktober 2019)

25. Oktober 2019 @ 10:00 - 27. Oktober 2019 @ 17:00
Seminarhaus am Liebfrauenberg, Am Liebfrauenberg 28
Selters/Haintchen (Taunus), 65618
+ Google Karte

Zweiteiliges Seminar á 2,5 Tage Außergewöhnlich oder gewöhnlich? Unser Dasein kann außergewöhnlich oder gewöhnlich sein – wir können leben oder funktionieren. „Gewöhnlich“ kommt von „Gewohnheit“ – und wir sind es gewohnt, uns in Routinen zu bewegen, in denen wir ständig Gewohntes wiederholen. Das gibt uns einerseits vermeintliche Sicherheit, da es das für uns Bekannte ist – andererseits reduziert es uns auf ein begrenztes Maß – wir funktionieren mehr als dass wir leben – „Leben“ kommt von „Lebendig“. Lebendigkeit bringt uns auf den Pfad des Außergewöhnlichen – den Pfad unserer Einzigartigkeit, des Entdeckens, des Staunens, der Freude und der wahren Freiheit – dem Freisein von Ängsten, Konditionierungen und Begrenzungen. Zu „leben“ bedeutet, aus unseren Begrenzungen herauszutreten.  An die Stelle der ewigen Suche nach Sicherheit tritt das Entdecken stets vorhandener Möglichkeiten. Unser Tunnelblick weicht der Sicht auf ein unendliches Potenzial. Dafür müssen wir in der Lage sein, mündige Entscheidungen für uns zu treffen. Mündig sind wir jedoch erst wirklich, wenn wir emotional erwachsen sind. Solange wir unseren eigenen Gefühlen ausgeliefert sind, bewegen wir uns energetisch im Kindheitsstadium. Wir müssen wahrhaft erfassen, in welchen Kreisläufen wir uns bewegen, um uns bewusst dafür oder dagegen zu entscheiden. Dabei führt kein Weg daran vorbei, die…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren